Beurre manier – der Saucenbinder


Schluss mit Mondamin, Maizena express und weitere Wundermittel aus der Tube.

Tube_mit_Messer

Es ist nicht so, dass ich gar keine Maisstärke oder eine Tube zu Hause habe die mir hilft, wenn es mal brennt in meiner Küche. Jedoch zu 99% verwende ich diese Fertigprodukte nicht.
Tatsächlich passiert es öfters, dass ich solch eine Tube zur Hand nehme und dann erstaunt feststelle, dass das Produkt abgelaufen ist.

Wie ich es schon in einigen Artikeln geschrieben habe: Mir ist es wichtig zu wissen was drin ist, denn glaubt mir, da sind oft Zusatzstoffe in den Nahrungsmittel, von denen ich lieber nicht weiss was sie meinem Körper antun.

Nur kurz abgeschweift, braucht es Zusatzstoffe in den Nahrungsmittel?

Diese Risiken haben wir selbst geschaffen. Unsere Natur bietet keine Zusatzstoffe an in ihrem Sortiment. 🙂
Unsere grossen Food-Fabriken haben sie eigens konstruiert, ohne jedes Vorbild in unserer Natur.

Ich werde zu diesem Thema in absehbarer Zeit eine Rubrik erstellen. Darin veröffentliche ich Fakten zu Geschmacksverstärker, Phosphaten und andere chemischen Zusätze die uns frühzeitig ins Grab bringen.

Aus diesem Grund versuche ich auch so viele Produkte selber zu machen. Immer im Vordergrund stehen, dass es einfach, schnell und Preiswert ist. Es geht mir vermutlich wie vielen von Euch, Zeit hat keiner mehr!

Meine Rezepte sind immer so ausgetüftelt, dass sie für jedermann zu machen sind und wie gesagt, einfach, schnell und Preiswert, aber ohne Industrie. Sicher gibt es Produkte, bei denen auch ich reinfalle, wenn ich sie verwende. Die Industrie ist auch clever um uns zu täuschen.

Nun möchte ich aber zurück zum Thema kommen. Warum mache ich mein Saucenbinder selber?

Vorsicht! Auf keinem Fall möchte ich hier ein Rechtsstreit entfachen mit der Herstellungsfirma eines bekannten Saucenbinder. 🙂
Ich schreibe hier über ein bekanntes Mittel um Flüssigkeiten zu binden. Der Name kommt mir immer in den Sinn, wenn ich Nachts in den Himmel schaue und den Mond sehe und denke der ist a min.

Wirklich in diesem Saucenbinder ist lauter Mist drin, der echt niemand braucht.

Milchzucker, Maltodextrin, Stabilisator Diphosphat, pflanzliches Öl GEHÄRTET, Milcheiweiß, Emulgator mono und Diglyceride von Speisefettsäuren!!!!
Mein Saucenbinder dagegen besteht nur aus Mehl und Butter! Ja! So einfach geht „Gesund“

Die Haltbarkeit erreiche ich auf natürliche Art im Tiefkühler. Klar ich brauche damit Strom. Seien wir aber mal ehrlich, wenn ich Strom auf vernünftige Weise beziehe ist das sicher besser als unvernünftige Chemie in meinen Körper zu pumpen?

Meine Mehl-Butter-Version wird also im Tiefkühler haltbar gemacht. Man sollte halt nur Mengen produzieren die in einer gesunden Zeit auch verbraucht werden können.

So kommen wir zum Rezept:

beurre_manier (1)

Zutaten:

100 g Mehl
80 g Butter

Zubereitung:

Mehl und Butter schnell und gut vermengen.

beurre_manier (5)

In einer Folie im Tiefkühler aushärten lassen.

beurre_manier (8)
Der Butter-Mehl Teig durch eine Röstiraffel drücken.

_MG_4482In einem gut verschliessbaren Beutel oder Becher im Tiefkühler lagern.

_MG_4484

Bei Bedarf direkt vom Tiefkühler in die Sauce oder Suppe geben, bis die gewünschte Dicke erreicht ist.
Je nach belieben braucht es 1 Esslöffel „Beurre manier“ für ca. 2 dl Sauce und ein halber Esslöffel für ca. 2 dl Suppe.
Dies sind jedoch nur ungefähre Angaben. Ich bevorzuge etwas leichter gebundene Saucen und Suppen.

Also viel Spass beim binden ohne schädlichen Nebenwirkungen.

Euer

Roger

Dafür gibt es von mir:

Chili_Bewertung_4

Wie viele Chili`s bekommt die Idee, Suppen und Saucen selber zu binden von euch?

Schreibt mir doch eure Bewertung in einem kurzen Kommentar. Bin gespannt was ich besser machen kann und was gewünscht und gebraucht wird.

3 Kommentare zu “Beurre manier – der Saucenbinder

  1. Pingback: Gemüse-assortiert-geniessen | rwarna's Blog

  2. Pingback: Ossobuco – die Kalbshaxe ist baden gegangen | rwarna's Blog

  3. Hallo Roger, auch ich mag diese Art eine Sauce zu binden am Liebsten-bin nur noch nicht auf die Idee mit dem Einfrieren gekommen ! Danke,dass du mir auf die Sprünge geholfen hast 🙂 ! viele Grüsse von anja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s