Schillerlocken – die süsse Verführung


Blätterteig mit Zucker, knusprig gebacken und gefüllt mit einer Patissier-Crème.

Schillerlocken (24)

 

Was für ein Gedicht. Der Geschmack nach Butter und karamellisiertem Zucker, frisch aus dem Ofen, eine pure Verführung. Schon als Patissier konnte ich nie widerstehen. Jedes mal, wenn wir Schillerlocken gebacken haben, verschwanden immer wieder leckere Locken zwischen meinen Zähnen.

Danke Friedrich Schiller.

Der Dank für die Namensgebung gilt entweder dem Bildhauer Johann Heinrich von Dannecker. Er bildete Friedrich Schiller mit zwei lang herabhängenden Locken ab. Diese Darstellung gab den Locken den Namen Schillerlocke.
Oder wir verdanken Anton Graff den Namen Schillerlocke. Sein Kupferstich zeigt Friedrich Schiller mit seiner Lockenpracht. Klar ist, dass die Locken von Schiller zu dem Namen führte.

Die Schillerlocke als Gebäck.

Auch Schaumrolle genannt, sind ein tüten- oder rollenförmiges Gebäck aus Blätterteig. Entweder werden sie mit süsser Sahne oder wie in meiner Kreation, mit einer Crème gefüllz. Natürlich gibt es die Schillerlocke auch in gesalzener Form, gefüllt mit salzigen Mousse oder Pürées.

Die Schillerlocke aus dem Dornhai

Eher ethisch etwas verwerflicher ist die Schillerlocke des Dornhai. Der Dornhai ist durch Überfischung bedroht und steht auf der „Roten Liste“ gefährdeter Arten.
Es sind enthäutete, geräucherte Bauchlappen, die beim Räuchern sich zusammen rollen. Sehr oft zu sehen auf einer geräucherten Fischplatte.

Ich bevorzuge die süsse Variante mit Blätterteig.

Süsse Schillerlocken

Zutaten für 4 Personen

160 g Blätterteig
1 Eigelb
1 Essl. Milch
30 g Zucker

Schillerlocken (48)Schillerlocken (49)Schillerlocken (50)Schillerlocken (51)Schillerlocken (52)Schillerlocken (53)Schillerlocken (55)Schillerlocken (58)Schillerlocken (65)Zubereitung

Den Blätterteig auf 2 Millimeter dicke ausrollen. Es kann auch fertiger Blätterteig verwendet werden. Hierfür empfehle ich hier in der Schweiz den „LEISI Blätterteig“. Er ist gut in der Konsistenz, leicht zu verarbeiten und mit den Backeigenschaften kann ich leben. Der einzige Nachteil ist der Geschmack. Das buttrige fehlt etwas.

Ein kleiner Tipp am Rande: Ich kaufe den Blätterteig bei meiner Dorfbäckerei. Am Anfang gab es etwas Schwierigkeiten beim Preis, da die Bäckerei im Normalfall kein Blätterteig verkauft.

Ein Rechteck in der Grösse von 15×25 cm sollte ausgerollt werden.
Mit einem Teigroller streifen schneiden in der Breite von etwa 8mm. Es kann auch ein Messer oder Pizzaroller verwendet werden.
Die Steifen mit Eistreiche bestreichen. Die Eistreiche mache ich aus Eigelb, Milch und wenig Zucker.

Mit Zucker besreuen.
Die Blätterteigstreifen um eine Schillerlockenform oder Zylinder drehen. Dabei darauf achten, dass sich der Blätterteig ein wenig überlappt. Falls Ihr keine Schillerlockenzylinder im Haus habt, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die Zylinder aus Alufolie formen oder wie ich es gemacht habe.

Ich habe mir billige Röhrchen aus dem Baumarkt zugelegt. Diese im Ofen gut eingebrannt und niemals mit Seife gewaschen, sondern nur mit Wasser gespült, damit sie nicht kleben.

Kleine Anmerkung: Jeder Patissier achten penibel auf seine Backbleche, dass sie niemals mit Spülmittel in Kontakt kommen. Oft sehen sie schmutzig aus, aber die Bleche sind besser als jede Beschichtung der Neuzeit. Ein Backblech nach dem Gebrauch einfach mit einem Küchentuch reinigen.

Das Fett brennt sich in die Materie und wirkt als Schutzschild gegen jede Haftung. Meine Frau kriegt oft eine Kriese, wenn meine Bleche aussehen wie wenn… Tatsache ist, dass ich Spiegeleier darauf im Backofen backen könnte. Ohne, dass sie am Blech haften würden.

Zurück zur Schillerlocke.

Die aufgerollten Blätterteigrollen werden nun bei 180 Grad ca. 12 Minuten sichtgebacken. Sichtbacken bedeutet, trotz Zeitangabe immer ein Auge drauf haben. Jeder Ofen heizt anders.
Der Blätterteig ist nun goldgelb und knusprig gebacken. Aus dem Ofen nehmen und sofort, vorsichtig von der Rolle lösen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Crème Patissier

Zutaten für 4 Personen

250 g Milch
1/2 Vanilleschote
50 g Zucker
60 g Eigelb
20 g Maisstärke
50 g Sahne

Schillerlocken (41)Schillerlocken (42)Schillerlocken (43)Schillerlocken (44)Schillerlocken (45)Schillerlocken (46)Schillerlocken (47)Schillerlocken (59)Schillerlocken (60)Schillerlocken (61)Schillerlocken (63)Schillerlocken (19)Zubereitung

Die Milch mit der ausgekratzten Vanilleschote aufkochen. Etwa 10 Minuten ziehen lassen, damit sich das Vanillearoma voll entfalten kann.

Eigelb, Zucker und die Maisstärke verrühren. Die noch heisse Milch dazu geben und gut vermengen. Durch ein Sieb passieren und auf schwacher Hitze zum kochen bringen. Je länger die Maisstärke ausgekocht wird, desto weniger Stärkegeschmack hat die Crème am Schluss.

Mit einer Klarsichtfolie abdecken und auskühlen lassen. Die Folie dient dazu, dass keine Haut auf der Crème entsteht. Man kann als Ersatz auch etwas Zucker darüber streuen und so kühl stellen. Gleicher Effekt.

Der Crème kann noch Orangenabrieb beigefügt werden, wie in meinem Fall. Gibt der Crème noch eine besondere Note.
Nach dem erkalten der Crème, diese durch ein Haarsieb drücken, damit all nicht erwünschten Rückstände fernbleiben.

Am Schluss zur Verfeinerung noch etwas geschlagene Sahne, etwa 1 dl unterziehen.

Die Schillerlocken mit der Crème füllen und mit Puderzucker bestäuben.
Fertig ist was Göttliches, und sie tragen den Name von Friedrich Schiller.

Geniesst und bereut die Kalorien nicht.
Euer
Roger

Impressionen

Schillerlocken (26)Schillerlocken (29)Schillerlocken (31)Schillerlocken (32)Schillerlocken (38)Schillerlocken (35)

22 Kommentare zu “Schillerlocken – die süsse Verführung

  1. Soooo lecker! Ich weiß ja gar nicht, wie viele Jahre es schon her ist, dass ich das letzte Mal Schillerlocken gegessen habe. – Eigentlich wird’s mal wieder Zeit 🙂

    LG,
    Claudi

    • Grazie per il complimento, Giovanni. Den ganzen Abend versuche ich ein Rundmail an alle meine LeserInnen zu senden mit den Schillerlocken. 🙂 Irgendwie funktioniert meine IT nicht richtig. 🙂 saluta Roger

      • Die Technik muß noch besser werden, so geht das nicht weiter 😀

        Ich habe schon aus Verzweiflung den Bildschirm angeknabbert – hat aber gar nicht nach Löckchen geschmeckt 🙂

        Ich wünsche Dir einen schönen Abend, Giovanni

  2. Hola Roger, habe heute deinen tollen Blog entdeckt und bin begeistert. Ich war auf der Suche nach Spritzgebäck. Deine Butter S und diese herrlichen Schillerlocken haben mich voll beeindruckt. Beides werde ich betimmt für meine Familie nachbacken. Saludos cordiales aus der Rioja in Spanien!

    • Vielen, vielen Dank. Bin begeistert, dass Dir mein bescheidenen Rezepte gefallen. Hoffe, dass Deiner Familie die Süssigkeiten schmecken werden.

      Lieber Gruss
      Roger

  3. Hallo,
    endlich mal ein tolles Rezept mit einer klasse Erklärung.
    Dafür herzlichen Dank.
    Meine Frage ist, wenn ich den Blätterteig einen Tag vorher backen möchte, wie lagere ich ihn damit er knusprig bleibt?
    Gruß

    Annette

    • Liebe Annette

      Merci für Deine Zeilen.

      Am besten geht es in einer Keksdose.

      Wenn ich im Geschäft die grosse Produktion habe, dann werden sie auch schon mal in den Tiefkühler gepackt und auf Abruf herausgenommen.

      Im Sommer, wenn die Feuchtigkeit sehr hoch ist, dann gebe ich auch schon mal Reis in die Keksdose. Der Reis nimmt jegliche Feuchtigkeit auf und verhindert das weich werden der Schillerlocken.

      Hoffe ich konnte etwas helfen.

      Liebs Grüessli
      Roger

  4. Hallo.Habe die Füllung gemacht. Ist leider ni ht fest geworden. Auch die 50g Sahne fehlten im Rezept bei der Verarbeitung. Nur die 10 dcl waren aufgeführt.
    Geschmeckt hat die zu flüssige Creme sehr gut.
    Wenn ich sie noch steif kriege ….top.
    VG. Achin

    • Lieber Achim, werde die Crème in der Form nochmals durch kochen und herausfinden, wieso sie flüssig geworden ist. Das Rezept verwende ich im Geschäft x10 und es funktioniert. Weiss jetzt nicht, ob es durch das runterrechnen sich verändert. Sollte jedoch nicht sein. Bitte um Entschuldigung, dass es nicht funktioniert hat. Darf nicht passieren. Liebs Grüessli Roger

  5. Vielen Dank für das tolle Rezept, werde ich am Wochenende gleich ausprobieren, denn wir mögen diese schillerlocken sehr gern, selbst gemacht sind sie doch noch leckerer. Danke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s