Pizza aus Zucchetti

Zucchetti-Pizza mit Cherry – Tomaten, Kaminwurzerl und Mozzarella.


Unter einer Pizza verstehe ich eigentlich ein belegtes Fladenbrot, dass mit südländischen Zutaten und Mozzarella im Ofen gebacken wird.

Zucchetti_Pizza (14)

Wie kommt es, dass ich gerade ein Klassiker so missbrauche?

Die Geschichte ist ganz einfach. Unsere Nachbarin und Freundin meiner Frau versorgt uns mit Gemüse, Salat und Früchten aus ihrem Garten. Jeder der ein eigener Garten besitzt, weiss zu gut, dass man oft nicht hinterher kommt mit essen. Das heisst, die Natur gedeiht schneller, als man die Köstlichkeiten zubereiten und essen kann.

So geschah es, dass eine grosse Zucchetti, den Weg in unsere Küche gefunden hat.

Was mache ich mit dem Ding. Ich persönlich mag die Zucchetti unheimlich gerne, wenn sie in Scheiben geschnitten wird und mit Salz, Pfeffer, Kräuter und etwas Olivenöl mariniert wird. Nach dem einwirken der Gewürze einfach nur in etwas Öl und Butter anbraten und fertig ist.

Als Salat, roh, sehr dünn aufgeschnitten mundet sie uns ebenfalls. Vielleicht auch als Piccata mit einer knusprigen Käsekruste. Als Spaghettivariante mit den Cherrytomaten aus dem Garten, oh wie lecker.

Es gibt Zeiten, da bin sehr ausgelaugt, was den Ideenreichtum anbelangt und da kommen meine Lieblinge in Spiel. Ich frage so einfach in die Runde, was der Wunsch wäre, heute zu speisen. 🙂 Die grössere Tochter kennt nur Birchermüesli. 🙂 Nein echt wahr, sie würde wohl jeden Tag das Müesli essen. Ab und zu möchte sie auch eine türkische Linsensuppe mit Pilav-Reis, dann ist der Papa schön aus dem Schneider und kann seine Füsse hoch lagern. 🙂

Damit es nicht immer die gleichen Köstlichkeiten bei uns zu essen gibt, starte ich dann eine kommunikative Hilfeaktion. Ich zähle einige Menüvorschläge auf und dann kommt die Wunschliste langsam zusammen.

Dieses mal wurde von unserer Tochter „Pizza“ gewünscht. Da aber meine Frau nicht so auf Pizza steht und ich vor einer Zucchetti stehe, kam mir die Idee, dass ich die klassische Pizza mal etwas verunstalten könnte. 🙂

Zum Schluss muss ich gestehen es war keine Verunstaltung, sonder eine Bereicherung.

Was war die Bereicherung?

Zucchetti-Pizza mit Cherry – Tomaten, *Kaminwurzerl und Mozzarella.

Zutaten für 4 2 Personen

16 grosse Scheiben Zucchetti
8 strauchgereifte Cherry-Tomaten
80 g Mozzarella
2 Kaminwurzerl aus dem Tirol (extra scharf)

Für die Kinder habe ich Minipic genommen.

2 Essl. Knoblauchöl oder Olivenöl
1 Tl getrockneter Oregano
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Zucchetti_Pizza (18)Zucchetti_Pizza (19)Zucchetti_Pizza (3)Zucchetti_Pizza (2)Zucchetti_Pizza (4)Zucchetti_Pizza (12)Die Zucchetti gut waschen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.
Die Scheiben roh auf ein geöltes Backblech geben.

Die Zucchetti salzen, pfeffern und mit Oregano bestreuen.
Die Cherry-Tomaten in Scheiben schneiden und je zwei davon auf die Zucchtti legen.
Die Kaminwurzerl in kleine Rädchen schneiden und ebenfalls auf die Zucchettischeiben legen.
Basilikum darauf und zum Schluss der gerieben Mozzarella darüber streuen.

Es dürfen auch ruhig Mozzarella – Scheiben sein.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad für ca. 10-15 Minuten sichtbacken.

* Kaminwurzerl
Kaminwurerl sind eine typisch österreichische Wurstspezialität aus Schweinefleisch und kernigem Speck. Die raffiniert abgestimmte Mischung edler Gewürze, gepaart mit perfekter Reifung, sorgt für eine kräftig-würzige und markante Rohwurst-Geschmacksnote.

Da ein sehr grosser Hunger in der Luft lag und ich merkte, dass dieses Rezept nicht wirklich satt macht in der Grössenordnung, habe ich das doppelte zubereitet. Vorsichtshalber noch die übrig gebliebenen Reisnudeln mit Eiern gebraten. Also gebratene Reisnudeln dazu.

Zum Schluss erkannten wir, dass 8 Mini-Zucchetti-Pizza pro Person reichen zum Mittagessen.

Es gab nicht mal eine Diskussion, dass das aber keine Pizza ist und es kam auch gut an. Papa sehr zufrieden, die nötige Portion Gemüse auch wieder verabreichen können.

Rundum, einfach gut. 🙂

Euer Roger


Salbeimüsli


Die Salbeimüsli, eine kleine Abwechslung beim Apéro oder als Chipsersatz für zwischendurch.

Salbeimüsli (80)

Salbei scheint nicht nur geschmacklich was besonderes zu sein, nein auch in der Pflanzenheilkunde nimmt Salbei eine Führungsrolle ein. Das Kraut ist den Problemen im Mund- und Rachenraum ebenfalls gewachsen.

Einiges mehr kann die aromatische Pflanze noch bieten. Es lässt sich ein Wässerchen herstellen bei Hautproblemen. Den Blutzucker regulieren mit einem schmackhaften Tee. Sogar hilft die Pflanze beim Abstillen, sie dämmt den Milchfluss ein.

„Salvia officinalis“ so die botanische Bezeichnung. Das Wort Salvia kommt aus dem lateinischen (Salvare) und bedeutet „Heilen“. Die alten Araber tranken einen Salbeiaufguss um ihre geistige Fähigkeiten zu steigern. Gesüsst wurde das Getränk mit Honig und sie bezeichneten den Tee „Bei guter Gesundheit“.

Salbei diente als Vorgänger der Zahnbüste und der Zahncrème. Man wickelte einfach ein Salbeiblatt um den Finger und reinigte so das Zahnfleisch und die Zähne. Es verhinderte Zahnfleischbluten, die Bakterien abgetötet und gab ein frischer Atem.

In heutigen Zeit findet man oft Zahncrème mit Salbei.

Schmerzende Druckstellen bei einer Zahnprothese können mit einer Salbeimundspülung gelindert werden. Einfach etwas heisses Wasser (1dl) mit einem Teelöffel gehacktem Salbei aufgiessen und 10 Min. ziehen lassen. Stündlich damit gurgeln bis sich die Druckstellen entschärft haben.

Bekanntlich hilft Salbei auch bei Husten. Im Mittelalter stellten Mönche einen Sirup her aus Honig, Apfelessig und Salbei. Ein sehr beliebtes Arzneimittel der damaligen Zeit.

Da ich keine Apotheke betreibe, sondern ein Blog über feine Gerichte ist auch zu erwähnen, dass Salbei sehr gut würzt und konserviert.

In der Chinesischen Küche würde mit Hilfe von Salbeiblättern, Salz oder Essig das Rindfleisch und Geflügel langlebiger gemacht.

Ein hausgemachtes Salbei Deo

Zutaten

200 g frische Salbeiblätter
800 g Wasser
10 Nelken
3 Sternanis

Zubereitung

Alles Zutaten in einer geeigneten Pfanne aufkochen, die Hitze reduzieren und 15 Min. auf dem Siedepunkt ziehen lassen. Dabei immer wieder umrühren.
Der Aufguss durch ein Kaffeefilter giessen und die Lösung abkühlen.
Die Flüssigkeit in ein Pumpzerstäuber geben und sich jeden Morgen nach dem Duschen noch frischer fühlen. 🙂

Was für eine Wunderwirkung hat nun mein Salbeimüsli?

Es stillt den Appetit vor dem Hunger, beim Apéro zum Beispiel. Mit Dip`s wie eine Sauce Remulade oder einer Zitronenmayonaise als Snack für Zwischendurch.

Auch als Garnitur für Fleischgerichte und oder Fisch ebenfalls sehr hübsch.

Es braucht nicht viel an Zutaten um die Müsli zuzubereiten.

Bierteig

Zutaten für 4 Personen

50 g Mehl
50 g Bier
25 g Olivenöl
25g Eiweiss (steif geschlagen)
Salz, Pfeffer, etwas Muskat
20 g frische Salbeiblätter

Zubereitung

Salbeimüsli (38)Das Eiweiss in einer fettfreien Schüssel mit etwas Salz steif schlagen.
Salbeimüsli (37)In einer weiteren Schüssel, Bier, Öl, Mehl und Gewürze gut vermengen.
Salbeimüsli (40)Kurz vor der Weiterverarbeitung das geschlagene Eiweiss vorsichtig unterziehen.

Salbeimüsli (43)Die zu fritierenden Zutaten ausser wie in meinem Fall, den Salbei etwas mehlieren und dann durch den Backteig ziehen.

Salbeimüsli (46)In der Fritteuse bei 180 Grad goldgelb backen.

Salbeimüsli (47)Auf einem saugfähigen Papier abtropfen und sofort servieren.

Mein kleiner Tipp:

Ein wunderschöner Fernsehabend mit einem Tollen Film. Ein kleiner Teller voll Salbeimüsli und ein Glas Rotwein und nichts kann mehr schief gehen. 🙂

Euer
Roger


Chäschüechli – und der geröstete Blumenkohl


Chäschüechli sind die Lieblinge meiner Tochter.

Normalerweise darf meine liebe Frau sich wünschen, was es bei Warna`s zu essen gibt. Da meine Tochter und der kleine Sohnemann die einzigen sind, die heute zu Tische sind, (Mami ist ausgeflogen) durfte sich meine Tochter was wünschen.

20140215_33

Unser kleinster kann noch nicht sprechen, was auch nicht schlimm ist, denn er würde sich einfach nur viel Essen wünschen. Er und Papi sind die Vielesser in der Familie.

Zurück zum Wunsch meiner Tochter.

Ihre Favoriten sind hausgemachte Fischstäbchen, Würste in jeder Art und Form, Salatgurken, Pasta mit Ketchup und eben Chäschüechli.

Jetzt fragt Ihr Euch sicher, wo ist den was gesundes? (ausser Salatgurke)

Obschon alles, vom Brot bis zu den Fischstäbli und der Mayonnaise alles hausgemacht ist, fehlt da wirklich was Gesundes. Genau das ist jeden Tag meine Herausforderung.

Bin ein Schmuggler geworden.

Seit ich Kinder habe bin ich ein Schmuggler, ein legaler Schmuggler. 🙂 Ich schmuggle Vitamine, Gemüse und Ballaststoffe in das Essen meiner Kinder.

Dieses mal kam mir ein Artikel von Petra  auf mein IPad geflogen. Bei Eva wurde ich auf diesen Artikel aufmerksam und ich danke Euch beiden.

Nicht das Ihr jetzt Mittäterinnen seit beim schmuggeln von Gemüse in das Chäschüechli.

Ich erzähle es niemandem, dass ich die Idee von Euch übernommen habe. Der geröstete Blumenkohl, der hat es mir angetan. Ich liebe Blumenkohl in allen Variationen. Als Suppe, polnisch überbacken, mit Semmelbrösel, als Pürée, als Timbal, oder als Terrine. Hauptsache Blumenkohl.

Da sehe ich doch „gerösteter Blumenkohl, einfach, lecker und die Zubereitung ideal um die Nährstoffe nicht dem Kochwasser zu überlassen.

Somit ist meine Schmuggler-Absicht wohl klar.

Ich mache ein einfaches Chäschüechli, (wie immer) aber dieses mal wird Gemüse hinein geschmuggelt.

So nun entführe ich Euch auf den Schmugglerpfad.

Chäschüechli mit gerösteter Blumenkohl

20140215_32

Zutaten für 8 Förmchen (9 cm)
Füllmenge 50 g

100 g Milch
150 g milder Emmentaler, gerieben
1 Ei
150 g Blumenkohl, roh
20 g Olivenöl
Salz
wenig Pfeffer aus der Mühle

wenig flüssige Butter zum ausbuttern der Förmchen
240 g Blätterteig

Zubereitung

Chaeschuechli (2)Der Blumenkohl zuerst rüsten und waschen. Die ganzen Röschen fein runter schneiden und leicht durch hacken, damit viel Oberfläche entsteht für das Röstaroma.
In eine flache Auflaufform geben und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken. Gut mischen und ab zum rösten.
Im Ofen bei 180 Grad (rw) für 20 Minuten goldig garen.

Chaeschuechli (6)In der Zwischenzeit die Aluförmchen ausbuttern.

Chaeschuechli (7)Blätterteig auf mit Mehl bestäubter Arbeitsplatte ausrollen. Etwa 2 mm dick und mit einem Ausstecher rund ausformen. (13 cm)

Die Förmchen mit dem Blätterteig auslegen und dem angehenden Chüechli noch ein schöner Rand verpassen.

IPad_cooking_home

Für die Käsefüllung

Chaeschuechli (15)Der Emmentaler durch eine Reibe treiben und mit Milch und Ei vermengen. Mit dem Stabmixer einmal durch mixen. Abschmecken mit Salz und wer mag noch etwas Muskatnuss.

Das füllen der Chüechli

Chaeschuechli (18)Chaeschuechli (19)Der wunderbare, geröstete Blumenkohl in die ausgelegten Förmchen geben und mit dem Käseguss auffüllen.

Im Ofen bei 180 Grad sichtbacken. Ich backe in Etappen. Wenn die Chäschüechli aufgehen, nehme ich sie rasch aus dem Ofen und lasse sie etwas sacken. Danach weiter backen und nochmals, wenn sie wieder in die Höhe steigen, aus dem Ofen nehmen und sacken lassen. Das mache ich , damit die Chüechli nicht oben aufplatzen und danach in sich einfallen.

Was stimmt hier nicht?

Ich habe 1 mal das Rezept gemacht für mich und meine Tochter. Das wären nach meiner Berechnung genau 4 Chüechli für jeden. Stimmt`s ?
Wieso habe ich dann nur 3 Stücke bekommen?

Ja genau, mein Schmuggeln war erfolgreich. Das Töchterlein hat 5 Chäschüechli verdrückt. Sohnemann hat Kartoffelstock mit Karotten bekommen und als Nachtisch etwas Obst.

Also ich bin begeistert.

En guetä

Euer
Roger


Guacamole – lässt sich Dip(en)


Gestern war Grosseinkauf angesagt. So ein Einkauf muss gut Organisiert werden, mit Kind und Kegel nicht immer einfach. Oft ist nach solch einem Kampf-Vormittag auch der Hunger nicht weit. Also ab in ein Restaurant um was kleines zu verdrücken.

20140125_14Am Abend hat sich der Hunger nur leicht bemerkbar gemacht, also gab es etwas grüner Salat mit ein paar Gurken, Tomaten und Karotten an einer Oliven-Zitronen-Vinaigrette.

Schnell noch das Brot fertig backen und eine Guacamole aus dem Handgelenk schütteln und fertig ist das Abendbrot.

Der Mexikanische Dip war ein Wunsch meiner lieben Frau. Sie liebt die Avocado in allen Variationen. (Am liebsten mit Crevetten) 🙂 Am späteren Nachmittag habe ich noch rasch ein Hefe-Brotteig zusammen geknetet, damit er noch etwa Ruhe bekommt, bevor ich ihn in ein Avocado Brot verwandle. Dazu komme ich aber etwas später hier auf meinem Blog.

Eine wertvolle Frucht, diese Avocado.

Sie besitzt lebensnotwendige Aminosäuren und eine Menge an komplexer Kohlenhydrate. Sie sättigt nicht nur, sondern der Blutzuckeranstieg bleibt gering. Was für Diabetiker sehr interessant sein kann.

Auch viele Ballaststoffe gehen auf das Konto der Avocado. Wir sollten ca. 30 g Ballaststoffe pro Tag unserem Körper zuführen. Ich esse 100 g Avocado und schon habe ich 6-7 g wertvolle Nahrungsfasern zu mir genommen. Diese Ballaststoffe reinigen meine Darmzotten. Die sind dann wieder aufnahmefähig für Vitamine und andere Nährstoffe. Also diese Ballaststoffe sind eine natürliche Bürste die in meinem Körper die Reinigung übernimmt.
Einiges an Kalium, Magnesium, Phosphor, Kalzium, Eisen, Kupfer und Mangan ist in dieser Frucht zu finden. Nebst vielen einfach ungesättigten Fettsäuren ist sie auch eine gute
Vitaminquelle. Sie enthält Provitamin A, Vitamin C, D, K, E und viele B-Vitamine.

Ausserdem hält sie eine spezielle Kohlenhydrat-Kombination bereit, die Nerven und Gehirnzellen besser mit Energie versorgen. Eine Portion Avocado täglich stimuliert die Konzentration und kurbelt die Stimmung an. 🙂 🙂

Sehr viel Nervennahrung (Lecithin) enthält die Avocado auch. Sehr gut also nach einem Einkaufstag mit Kind und Kegel. 🙂

Sehr gut, wenn die Avocado wie in unserem Fall am Abend gegessen wird, da Tryptophan enthält. Diese essenzielle Aminosäuren werden in unserem Körper umgewandelt in das „Schlafhormon“ Melatonin. Also wünsche ich Euch eine gute Nacht und bis Morgen. 🙂 Nein ich bin noch nicht so müde, dass ich Euch mein Rezept vorenthalten würde.

Guacamole

Guacamole (3)

Zutaten für 4 Personen

2 vollreife Avocado

2 Limetten

1 kleine Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Prise Koriander gemahlen (kann auch frisches Kraut sein)

50 g getrocknete Tomaten

Salz, Pfeffer und Chili

Zubereitung

Zuerst die Avocado der Seite nach halbieren und abdrehen.

Den Kern herausnehmen. Am besten macht man dies mit einem Messer. Das Messer wird in den Kern gerammt wie ein Beil in ein Holz. Danach dreht man das Messer vertikal um 90 Grad um und schon hat man den Kern draussen.

Das Fruchtfleisch hohle ich mit einem Löffel aus der Schale und gebe es in eine Schüssel.

Den Abrieb einer Limette dazu und presse sie dann aus.

Die Zwiebel und der Knoblauch sowie die Chili schneide ich fein und gebe es in einen Mörser. Darin wird das ganze zu einem Brei zerstampft.

Den Brei gebe ich zur Avocado und schmecke das ganze mit den Gewürzen und dem Salz ab.

Danach lege ich Hand an und zerquetsche mit roher Gewalt die Avocado zu einem sämigen Brei. Es kann natürlich auch einfacher gehen mit einem Mixer.

Am Schluss gebe ich noch die fein geschnittenen, getrockneten Tomaten dazu.

Lege ein Avocado-Kern in die Guacamole, damit diese nicht braun wird. Ich habe keine Erklärung dafür, warum Avocados nicht braun anlaufen, wenn der Kern beigefügt wird. Aber es funktioniert!

Zugedeckt geht die Guacamole in den Kühlschrank und wartet, dass sie verspeist werden kann.

In der Zwischenzeit verarbeite ich den Hefeteig, der seit etwa 2 Stunden am Ruhen ist.

Für das schnelle Brot habe ich folgende Zutaten zusammen gestellt.

Weissbrot (Grundrezept)

Avocado-Brot

Zutaten für 4 Personen

Guacamole (13)

350 g Weissmehl

1 Kaffeelöffel Salz

15 g Frische Hefe

200 g Wasser

100 g Guacamole

Zubereitung

Das Mehl und das Salz vermische ich kurz, damit kein Salz direkt mit der Hefe in Berührung kommt, denn das verhindert das optimale gären.

Das lauwarme Wasser vermenge ich mit der Hefe und gebe es zu dem Mehl hinzu.

Das ganze verarbeite ich zu einem geschmeidigen Teig. Da ich zu Hause noch keine Maschine habe, geschieht das von Hand. (Meine Art von Fitness)

Der Teig kommt nur zur Ruhe und das etwa 2 Stunden bei warmer Zimmertemperatur.

Wenn sich der Teig verdoppelt hat verarbeite ich ihn weiter…

Diesmal wird aus dem Grundrezept ein Avocadobrot und diese Verarbeitung, inklusive Guacamole möchte ich Euch in einem kleinen Filmchen zeigen. Wie immer ist es keine Hollywood-Produktion, sondern eine Amateuraufnahme die zeigen soll wie ich die Guacamole und das Avocadobrot zubereite.

Viel Spass beim anschauen

IPad_cooking_home

Euer

Roger

Impressionen