Hilfe meine Waage spinnt-erstes Gericht

sous_vide (6)

Obschon ich die Garmethode „Sous-vide“ nicht so oft verwende, ist es bei meinem Vorhaben unerlässlich, da Fettarm gekocht wird. Heute am 1. Tag meiner Serie, wird ein Rinderfilet „Sous-vide“ gegart. Serviert mit Eiweissnudeln und einem lauwarmen Tomatensalat.

Sieben Tage lang werde ich mich strikt an mein Plan halten. Fett, Zucker und Kohlenhydrat reduziert kochen und essen. Heute habe ich das erste Gericht gekocht und sogar meine schlanke Frau hat es geschmeckt. Meine Tochter fand, das die Nudeln nicht wirklich Nudeln sind. 🙂 Das liegt wohl an den Eiweissnudeln.

Eiweissnudeln

Zutaten für 4 Personen

8 Eier
Frischer Schnittlauch
Salz und Pfeffer
etwas Muskat

Zubereitung

20131227_1420131227_2520131227_26

Eier trennen und das Eiweiss mit den Gewürzen und dem Schnittlauch abschmecken.
Eine Teflon beschichtete Pfanne erhitzen.
Das abgeschmeckte Eiweiss darin eingiessen und wie ein Pfannkuchen ausbacken. Wenden und die andere Seite ebenfalls fertig braten.
Auf einem Teller auskühlen, einrollen und in feine Streifen schneiden. Voillà, fertig sind die Eiweissnudeln.

Rinderfiletwürfel „Sous-vide“ gegart

Zutaten für 4 Personen

480 g Rinderfilet vom Spitz
2 Zitronengrasstengel
2 Knoblauchzehen
Koriander und Salbei je nach Geschmack
Salz und Pfeffer
wenig Chili

Zubereitung

20131227_1720131227_1820131227_20

Die Rinderfiletspitzen in gleich grosse Würfel schneiden und mit den Kräuter und Gewürzen marinieren.
Selbstverständlich darf etwas Olivenöl als Geschmacksträger verwenden werden, wenn man möchte. Ich habe es weggelassen. 🙁
Das marinierte Rinderfilet etwa drei Stunden marinieren, wenn es möglich ist.
Alles in ein Vakuumbeutel geben und vakuumieren. (Ein Vakuumgerat kriegt man schon an 80 CHF)
Eine hohe Kasserolle mit Wasser füllen und ein digitaler Thermometer als Messgerät verwenden.
Das Wasser auf 68 Grad erhitzen und den Vakuumbeutel für 20 Minuten darin pochieren.
Vorteil dieser Art zu garen ist es, dass kein Fettstoff verwendet wird.

Mozzarella Körbchen

Zutaten für 4 Personen

150 g Mozzarella

Zubereitung

20131227_3120131227_33

Den Mozzarella in 8 dünne Scheiben schneiden.
In einer beschichteten Pfanne goldbraun ausbraten. Immer zwei Scheiben leicht aufeinander legen. Nicht erschrecken, sieht hässlich aus.
Wenden und ebenfalls gleich braten.
Heraus nehmen und in vier Teile zupfen, über eine kleine Espresso Tasse legen oder in kleine Formen drücken.
Erkalten lassen.

Lauwarmer Tomatensalat

Zutaten für 4 Personen

240 g Cherrytomaten
etwas Himbeeressig
Basilikum
Basilikumsalz und Pfeffer

Zubereitung

20131227_2820131227_29

DIe Tomaten vierteln und mit Essig, Basilikum und Gewürzen marinieren.
Warm stellen, entweder im Tellerwärmer oder für eine 1/ 2 Minute in der Mikrowelle erhitzen.

Anrichten

Das Rinderfilet aus dem Beutel nehmen, den Saft mit den Ingredienzen auffangen, wird als Sauce verwendet.
Die Eiweissnudel in der Mitte anrichten, die Filetwürfel darauf drapieren. Mit dem Saft überziehen.
Das Mozzarellakörbchen auf den Teller setzten und mit dem Tomatensalat füllen.
Garnieren wie das Herz begehrt. Es kann mit Nature Joghurt ergänzt werden. Auch Rucola oben auf sieht hübsch aus.

So das erste Gericht ist nun fertig. Eiweisshaltig und Fettreduziert, ohne Kohlenhydrate und Zucker.

Ich fühle mich grossartig, echt gut. Sehr gut gegessen und nicht mehr Hungrig und kein träges Völlegefühl mehr. I’m Happy.

Noch eine kleine Aufzählung für diejenige die sich meiner Proteinnahrung anschliessen möchten.

Das sind die eiweissreichsten Nahrungsmittel die man kaufen kann?

Ergänzungen sehr erwünscht!

– Eine Portion Zander (150 g) liefert 29 g
– Ein Ei liefert 7 g
– 150 g Thunfisch liefert 35 g
– Eine Portion Lachs von 150 g liefert 30 g
– 150 g Dorade liefert 29 g
– Eine Portion Hering (150 Gramm) liefert 27 g
– Ein Filet von 150 g Red Snapper liefert 31 g
– 150 g Tilapia liefert 30 g
– 100 g Garnelen liefern 21 g
– Eine Portion Putenbrust (125 g) liefert 30 g
– Ein Hähnchenbrust liefert 29 g
– 125 g Rinderfilet liefert 27 g ein Steak in der gleichen Grösse sogar 32 g
– Ein Lammfilet liefert 26 g
– Ein Schweinefilet oder ein Schweineschnitzel die Portion zu 125 g liefert 27 g
– 125 g Entenbrust liefert 24 g
Hackfleisch 125 g enthält 20 g
Kochschinken enthalten 23 g. Eine Scheibe liefert daher 7 g
– Eine Bockwurst liefert 16 g
– Die Weisswurst liefert 20 g
– Ein Glas Milch (200 Milliliter) enthält 7 g
Buttermilch (200 Milliliter) enthält 6 g
– 100 g Hüttenkäse liefern 13 g
Magerquark (100 g) liefern 13 g
– 100 g Emmentaler liefern 28 g, eine Portion (30 Gramm) wiederum 9 g
– Eine Portion Ziegenkäse (30 g) wiederum 8 g
Bergkäse die Portion (30 g) liefern 9 g
– 100 Gramm Parmesan liefern 35 g, ein Teelöffel wiederum 2 g
– Eine Portion Quinoa (Rohgewicht 80 g) liefert 12 g
– 50 g Haferflocken liefern 7,5 g
– Eine Portion Erbsen (200 g) liefert 13 g
– Dicke Bohnen (200 g) liefert 14 g
– 100 g Tofu liefern 20 g
– Die Portion Linsen (Trockenprodukt, 60 g) enthalten 14 g
– Eine Portion Sojabohnen (Trockenprodukt, 60 g) enthalten 23 g
– 30 g Erdnüsse enthalten 10 g
Pinienkerne (40 Gramm) enthalten 10 g

Wie man sieht, es gibt reichlich zu verkochen.

Diese Nahrungsmittel verfügen zum Teil auch Fette. Ich koche in dieser Serie Fettarm, das heisst, dass die natürlich enthaltenen Fette nicht vermieden werden können. Ich verzichte auf Zugabe von Fett, zum Beispiel beim braten oder anmachen von Salaten. Das gleiche gilt auch für Zucker und Kohlenhydrate.

Morgen sehen wir uns mit einer weiteren leckeren Portion voller Proteinen.

Viel Spass beim mitmachen und wünsche “ En Guetä“

Euer

Roger


Hilfe! – Meine Waage spinnt

Ich liebe Weihnachten, die vielen Leckereien, ein Genuss. In dieser Zeit verzichte ich nie auf Plätzchen, festliche Mahlzeiten und süsse Desserts. Wunderbare Zeit. Kaum vorbei plagt mich die digitale Anzeige meiner Waage! Ich weiss, dass Problem mit den engen Hosen und dem etwas dickeren Bauch habe nur ich. Aus diesem Grund starte ich, wie jedes Jahr, meinen persönlichen Essplan.

WaageII

Wer will schon abnehmen

Keine Angst, keine Diät ist angesagt. Ich halte nicht viel von Diäten. Durch meine Ausbildung in einer Zürcherischen Klinik im Diätbereich, weiss ich ganz genau, wie man sich ernähren sollte, damit sich das Körperfett wieder reduziert.

Dennoch, die Jahreszeit ist auch nicht gerade Ideal um eine Diät zu beginnen. Wir müssen mit unseren Kräften haushalten und daher rate ich, die Finger von Nulldiäten zu lassen. Mal ehrlich, wer will nach so vielem guten Essen, gleich wieder darauf verzichten.

Meine Art, dir Fette zu verbrennen geschieht nicht mit einem Fittness-Abo, oder einem Mördergerät, dass ich auf anraten der Werbung gekauft habe. Nein! Es ist viel einfacher und viel genusshaltiger, als Muskelkater, Schweiss und Anstrengung.

Hört sich wie eine Wunderdiät an, auf die die ganze Welt gewartet hat.

Ist es aber nicht. Ich bezeichne meine Art der Fettreduzierung nicht als Diät, sondern als ein Weg mit viel Geschmack, frischen Zutaten. Eine Balance zu schaffen zwischen Fett, Kohlenhydrate und Eiweiss ist das Ziel. Es liegt mir auch fern, hier auf meinem Blog eine Diät vorzustellen, die sowieso nur kurzfristig funktionieren würde.

Kurz um, zeige ich wunderbare Gerichte im Kampf gegen die steigende Anzeige der Waage. Ich möchte hier, aber noch erwähnt haben, dass ich Gourmets nicht davon abhalten möchte Sport zu treiben. Ich und der Sport, das ist so eine Sache. Ich kann aus zeitlichen Gründen nur eine Sportart ausüben, die ich verbinden kann mit meinem Arbeitsweg. (Keine Ausrede!) Also ist es ideal, wenn ich mit dem Bike zur Arbeit fahren kann. Auch mein Beruf bezeichne ich als Sport. Ich habe viel Bewegung, viel Schweiss fliesst und die Kalorien werden auch sehr gut verbrennt.

Warum sind dann Köche (nicht alle) 😉 so… äh, nicht so schlank?

Nur aus meiner Erfahrung her gesprochen. 🙂 Das liegt auf der Hand. Falsche Ernährung, zu viel Gerstensaft oder edle Tropfen. Das sehe ich halt so… Ein Banker der arbeitet mit Geld und sein Konto füllt sich mit Geld. Ein Koch der arbeitet mit Nahrungsmittel und auch sein Bauch füllt sich mit Nahrungsmittel. Dazu habe ich die mathematische Gleichung: Banker = Fettes Konto. Koch = Fettes Körpergewicht. Böse, nicht wahr?

An alle schlanken Köche, verzeiht mir, dieser Artikel ist nicht für euch geschrieben, sondern richtet sich an meine Wenigkeit!

So es ist nun an der Zeit mich dem Schlüsselwort zu widmen.

Eiweiss

Das Eiweiss hier, nicht zu verwechseln mit dem Eiweiss des Hühnereis, sondern ich spreche hier von Proteinen. Die werden oft nicht so gewürdigt, wie sie es verdient hätten.

Mal sehen was das Lebensmittellexikon dazu meint.

http://www.lebensmittellexikon.de/e0000060.php

Da ich kein Wiederkäuer bin, schreib ich auch nichts über die Eigenschaften und die Zusammensetzung des Eiweiss.
Sondern ich möchte hier kurz die Vorteile von Proteinen aus meiner Sicht äussern.

Eiweiss ist der beste Energielieferant den wir haben.

Vergesst Kohlenhydrate und Zucker! Ich denke hier nicht an Muskelaufbau von Bodyformern. Nein, ich spreche hier vom „besten Holz, um einen Ofen zu heizen“. Das fängt bei Babys an, die keine Muttermilch bekommen aus was für Gründen auch immer. (Anderes Thema)
Es ist grausam für mich, wenn ich Babys sehe, die kaum mehr Platz finden in ihren Buggy`s. Ich nenne die kleinen, die nichts dafür können. „Lipidenbabys“ Sie werden von Fettpulver ernährt! Wie Grausam!

Es ist besser die Ausgewogenheit herzustellen zwischen Proteinen und Lipiden. Meine persönliche Erfahrung mit vier Kindern ist eindeutig. Babys sollten mit vielen Proteinen ernährt werden. Sie schlafen viel besser, nörgeln nicht mehr über Hunger und sie passen noch in den Kinderwagen. Das ist eine Tatsache aus meiner Erfahrung die ich mit anderen Eltern teilen durfte.
Ich werde sicher mal ein Artikel schreiben über die Ernährung von Babys und Kleinkindern und dabei werde ich auch allen Ernährungswissenschaftler und Ärzte auf die Füsse treten. 🙂

Zurück zu meiner heissgeliebten Protein.

Die Beschreibung meiner Wunder – nicht -Diät, in einem Satz: „Von der Vorspeise bis zum Dessert nur Eiweisshaltige Produkte verwenden!“

Das heisst ich kreiere Gerichte die Hauptsächlich aus Proteinen bestehen, dabei vermeide ich „Fett, Zucker und somit auch Kohlenhydrate so weit es geht.

Der Startschuss

Low carb Brot

Der 27. Dezember 2013 ist der Startschuss für meine 7 Tägige Reihe “ Eiweiss wohin das Auge reicht“ Es ist kein Spiel zum teilnehmen oder was zu gewinnen, sondern einfach nur zum ausprobieren, wenn die Hose oder das Kleid etwas zwickt.

Ich bin selber gespannt wie schnell ich mich wieder auf meine Waage verlassen kann, ohne das Gefühl zu haben die Anzeige spinnt!

Wir sehen uns mit dem ersten Rezept.
Euer
Roger