Schokoladenchüechli – schnell, schneller am schnellsten


Heute bin ich mal richtig dem „Nachbackfieber“ verfallen. Es ist kein Geheimnis, dass ich ein Schokoladenliebhaber bin. Alles was irgendwie aus Schokolade hergestellt ist, dem kann ich nicht widerstehen.

Wer suchet der findet

Oft, sehr oft lasse ich mich von wunderbaren Blog`s inspirieren. Auch dieses mal fand ich ein Rezept, sehr schnell in der Zubereitung und wie es sich herausgestellt hat, auch sehr lecker.

Diesmal ein Rezept von Jacky`s Leckereien das „Schoko-Malheur“ entdeckt und gleich nachgebacken.

Da der heutige Mittwoch meiner Tochter gehört, ist dieses Dessert sehr willkommen. Ich wiederhole mich, aber es ist schnell, einfach und Schokoladenmässig lecker.

Jeden Mittwoch gehen die Kinder vom 2. Kindergarten in den Wald an eine Feuerstelle mit Spielplatz. Das nennen die Kinder „Waldtag“ Heute herrscht eine ziemliche Aufregung, denn es ist Besuchstag im Wäldli an der Feuerstelle. Da sind alle Eltern und Geschwister eingeladen, solch ein Waldtag mit zu erleben. Mit Feuerstelle, viele Spielmöglichkeiten und heute noch mit einem besonderen Duft. (Die Bauern sind am düngen)

Zur Belohnung gibt es nach dem Mittagessen dann auch ein herrlicher Nachtisch.

Vor allem der Papi hat es mit Sicherheit verdient. Mit Kind, Kegel und Kinderwagen über Stock und Stein rauf auf den Hügel in den Wald. Da ich persönlich sehr gut ausgerüstet bin um z`Berg zu gehen, ist der Ausflug auch kein Problem.

Was der Papi aber wiedermal nicht beachtet hat, ist der Kinderwagen. Ein richtiger Stadt-Kinderwagen. Nix da mit grossen Offroader – Räder und so. Zum Glück wurde das nicht gefilmt, wie ich mit dem Buggy da über Felswände und Schluchten balanciert bin. 🙂 Nein ich übertreibe mal wieder ein wenig, dennoch bin ich ins schwitzen gekommen.

Uff, was für eine harte Wanderung für ein alter Mann wie mich. 🙂 Der kleine Sohnemann im Kinderwagen hatte sehr viel Spass. Draussen fernab des Kinderwagens im Dreck und Laub, wie herrlich. Mami wird Freude haben. 😦

Und der Papi hat Freude beim backen.

Schokoladen – Chüechli

Schoko_Chuechli (5)

Zutaten für 6 Förmen (1,2 dl)

Für die Förmchen:
10 g Butter
4 g Kakaopulver

die Butter habe ich kurz erwärmt, damit sie flüssig ist und habe damit die Förmchen ausgestrichen. Danach mit Kakaopulver die Förmchen ausgestaubt.

Für die Masse:

100 g Cailler Cuisine Dunkel 64%
100 g Butter flüssig
150 g Eier
100 g Zucker
10 g Vanillezucker
1 Prise Salz
40 g Mehl
40 g gemahlene Haselnüsse

Zubereitung

Schoko_Chuechli (37)Zuerst habe ich die Förmchen ausgebuttert und mit Kakao bestäubt.

Die Kuvertüre habe ich grob gekackt und in der Mikrowelle kurz erwärmt, bis sie Flüssig ist. Die Butter dazu gegeben und das ganze weiter vorsichtig geschmolzen.

Schoko_Chuechli (26)Zucker, Eier, eine Prise Salz und der Vanillezucker mit einem Handrührgerät schaumig, weiss und fest geschlagen.
Schoko_Chuechli (27)Schokoladen/Buttergemisch schnell und vorsichtig darunter gehoben.

Schoko_Chuechli (32)Am Schluss das Mehl und die gemahlenen Haselnüsse ebenfalls darunter gehoben.

Schoko_Chuechli (33)In die Förmchen gefüllt und ab in den Ofen bei 180 Grad für ca. 20 Minuten sichtbacken.

Im Originalen hat Jacky noch je 1 Bonbon (Karamel oder was man mag) in die Mitte der Förmchen drücken und die Masse wieder darüber streichen.

Viele mögen solch ein Schokoküchlein, wenn der innere Kern noch etwas flüssiger ist. Wenn das gewünscht wird einfach die Zeit auf 12-15 Minuten backen reduzieren.

Diese Schokoladenmasse ist auch sehr gut geeignet um sie in Pralinenkapseln zu füllen, backen und als Kaffee-Beigebäck zu servieren.

Ich geniesse jetzt auf der Terrasse mein Schokoladenchüechli mit einem Kafi und den herrlichen Temperaturen und Sonnenschein.

Hoffe bei Euch scheint die Sonne auch und Ihr könnt sie auch geniessen.

Euer

Roger

9 Kommentare zu “Schokoladenchüechli – schnell, schneller am schnellsten

    • Liebe Anne, ich hacke die Kuvertüre ganz einfach mit dem Messer. Beim raspeln, was auch geht, gibt es häufig eine elektrische Aufladung und die Schokoraspeln sind dann statisch aufgeladen und verursachen ein wenig Unruhe. (Puff) Ich habe dann überall Schokoladenspäne, je nach Raspel natürlich. Liebe Grüsse Roger

  1. So kleine Küchlein sind für mich eigentlich unpraktisch, weil die Portionen so klein sind 😀
    Aber jedenfalls sind sie wunderschön anzusehen

    Cari saluti, Giovanni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s